Ein eBook Ninja im Interview

Ich habe mein eBook geschrieben und veröffentlicht – wie kann ich es jetzt bewerben und verkaufen? Vor dieser Frage stehen alle Self-Publishing Autoren und Autorinnen. Das kenne ich aus eigener Erfahrung und aus meiner Zusammenarbeit mit Autoren und Autorinnen als Buchcoach.

Sobald die ersten Verkäufe einmal angelaufen sind, greift Amazons Marketingmaschine und schlägt den Lesern und Leserinnen auch Self-Publishing eBooks gerne vor. Nur wie bekomme ich diese so wichtigen ersten Verkäufe?

Das eigene Netzwerk, die berühmte E-Mail-Liste ist ein guter Start, und es ist sehr hilfreich auch andere Ressourcen zu nutzen, die Self-Publishing Autoren und Autorinnen offen stehen.

Während es im englischsprachigen Markt zahlreiche Plattformen gibt, auf denen Self-Publishing eBooks vorgestellt werden können, ist das Angebot im deutschsprachigen Markt noch recht dünn gesät.Corinna_Rindlisbacher_ebook_ninja

Corinna Rindlisbacher bietet mit ihrem Projekt eBook Ninja Self-Publishing Autoren und Autorinnen eine Möglichkeit ihre ebooks vorzustellen und zu bewerben.

Ich habe Corinna über Facebook kennengelernt und in Würzburg auf dem Self-Publishing-Day auch persönlich getroffen und mich mit ihr über den eBook Ninja und Werbung für eBooks unterhalten.

Liebe Corinna, vielleicht erzählst du zuerst kurz, wie du dazu gekommen bist, den eBook Ninja zu starten, seit wann du ihn betreibst und was dich motiviert.

Hallo Tom, sehr gern. Ich arbeite seit 2011 mit meinem Unternehmen ebokks mit Autoren und Verlagen zusammen, wenn um das Lektorat, Korrektorat oder Erstellen von eBooks oder Printbüchern geht. Dabei kommt vor allem bei Selfpublishern natürlich immer wieder die Frage auf: Was dann – wie mache ich auf das fertige eBook/Buch aufmerksam? Wie bewerbe ich mein eBook?

Eine beliebte Marketingstrategie ist ja, bei Amazon KDP eine Preis-Aktion zu machen oder die KDP Select Gratis-Tage zu nutzen. Doch auch da muss man sich bei der Menge an Titeln erst mal aus der Menge hervorheben.

Daher habe ich 2012 den eBookNinja gegründet – ein Blog, der sich an Leser richtet, die nach interessanten – kostenlosen oder preisreduzierten – Kindle-eBooks suchen. So hoffe ich, den Autoren bzw. ihren eBooks einen kleinen Push geben zu können, um überhaupt erst mal sichtbar zu werden. Das gilt übrigens für alle Autoren – unabhängig von einer Zusammenarbeit mit ebokks.

Welche Regeln dürfen Self-Publishing Autorinnen und Autoren beachten, um ihre eBooks über den eBook Ninja zu bewerben?

Generell können alle Kindle-eBooks über das eBook Ninja-Formular vorgeschlagen werden, wenn eine Gratis- oder Preis-Aktion geplant ist. Ich und meine Mitarbeiterin suchen dann Titel aus, die nach unserem Empfinden ein guter eBook-Tipp für die Leser sind. Das bedeutet in erster Linie, dass sie eine professionelle Aufmachung haben sollten und wenn möglich nicht nur eine Leseprobe beinhalten. Ein paar gute Bewertungen sind auch immer ein Pluspunkt – aber kein Muss.

Ist die Werbung über den eBook Ninja kostenpflichtig?

Der eBook Ninja macht Werbung für eBooks!

Der eBook Ninja macht Werbung für eBooks!

Das Melden eines eBook-Tipps ist kostenlos. Wir garantieren aber nicht, dass es auch auf dem Blog präsentiert wird. Das muss nicht bedeuten, dass wir es aussortiert haben; manchmal liegt es auch daran, dass wir es zeitlich einfach nicht untergekriegt haben.
Wir experimentieren derzeit auch mit anderen Werbe-Formen, z. B. Banner, die einzelne Kindle-eBooks noch einmal gezielt hervorheben. Diese Werbung wäre dann kostenpflichtig, wenn von Seiten der Selfpublisher Interesse besteht.

Steht der eBook Ninja allen Genres offen? Stellst du auch Ratgeber und Sachbücher vor?

Ja, im Grunde sind wir offen für alle Genres, auch Sachbücher. In unserem eBook Ninja-Formular bitten wir die Autoren, ihren Titel in eine oder mehrere unserer vorgegeben Kategorien einzusortieren.

Diese Kategorien, die wir der Übersicht wegen versuchen so grob wie möglich zu halten, kann ein Leser auch gesondert per RSS-Feed abonnieren, z. B. wenn er oder sie nur an Krimis & Thriller interessiert ist.

Welche Vorlaufzeit brauchst du, um ein eBook online zu stellen?

Mindestens zwei Tage wären schon prima. Es kann schon mal vorkommen, dass wir am Wochenende nicht online sind. 😉

Ist der eBook Ninja der Blog alleine oder hast du auch eine Facebookseite und ein Twitterkonto damit verknüpft?

Der eBook Ninja ist überall! Er ist auf Facebook, er twittert, es gibt ein YouTube-Video über ihn, und er verbreitet seine Meinung bei Lovelybooks und Goodreads. Er freut sich über Fans, Follower und Kontakte jeglicher Art.
Abgesehen davon, dass es möglich ist die Kategorien per RSS zu abonnieren, gibt es auch einen täglichen E-Mail-Newsletter.

Aus deiner Erfahrung, gibt es Dinge, die Self-Publishing Autoren und Autorinnen auf jeden Fall vermeiden sollen, um einen guten Verkauf der eBooks zu ermöglichen?

Das Nichtstun sollte man vermeiden. Einfach nur das eBook hochzuladen und eventuell eine Gratis-Aktion einzustellen reicht nicht aus, um Leser und Leserinnen zu finden. Es gibt so viele Möglichkeiten, um auf seinen Titel aufmerksam zu machen, und leider (oder zum Glück) kein Patentrezept.

Welche zwei Marketing-Tipps gibst du eBook Autoren und Autorinnen mit auf den Weg?

ebookNinja_eBook_Werbung

Klicke hier und du kommst direkt zum eBook Ninja!

  1. Haltet die Augen offen nach Möglichkeiten, euer eBook ins Gespräch zu bringen, und schaut was andere Autoren so machen.
  2. Haltet nicht an zu sehr an dem einen eBook fest, sondern veröffentlicht mehrere Titel. So werft ihr mehrere Köder aus, um eine treue Leserschaft aufzubauen.

Danke für das Gespräch, liebe Corinna! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Projekten!

Ich danke dir auch, lieber Tom!

be wonderful!
Tom Oberbichler

Und du, hast du schon ein Buch geschrieben, oder überlegst du noch?